Klaus-Erich-Pollmann-Forschungsförderpreis 2019 an Stefan Kupfer vergeben

Mit dem Klaus-Erich-Pollmann-Forschungsförderpreis, gestiftet aus dem Karin-Witte-Fonds zur Förderung der Otto-von-Guericke-Universität und benannt nach ihrem ehemaligen Rektor, wurde erneut ein Nachwuchswissenschaftler der FWW ausgezeichnet. Dr. Nicole Siebold hatte die Ehrung 2017 erhalten, 2019 geht unsere herzliche Gratulation an Dr. Stefan Kupfer, wiss. Mitarbeiter am Lehrstuhl BWL/Innovations- und Finanzmanagement (Prof. Lukas), dessen Bewerbung eine vom Rektorat bestellte Jury vollends zu überzeugen vermochte.
"Der mit 5.000 Euro dotierte Preis", hieß es in der Ausschreibung, "richtet sich an eine(n) oder mehrere junge, an der OVGU tätige, Wissenschaftlerin(nen) bzw. Wissenschaftler nach dem Abschluss der Promotion, deren/dessen Arbeit(en) mit summa cum laude bewertet wurde(n). Die/der Antragsberechtigte(n) soll(en) ihr/sein Forschungsprofil weiter entwicklen und dabei mit in- und ausländischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern kooperieren. Der Förderpreis ist dieser Zielsetzung entsprechend zu verwenden."
Die offizielle Verleihung des Preises an Stefan Kupfer erfolgte im Rahmen des Akademischen Festakts der OVGU am 21. November in der Johanniskirche. Für die Laudatio und Überreichung des Preises war Prof. Pollmann persönlich zugegen.

Nicht nur der Vollständigkeit halber sei schließlich erwähnt, dass Herr Dr. Kupfer am nämlichen Abend gleich noch ein zweites Mal, und zwar als bester FWW-Doktorand 2019 auf die Bühne gebeten wurde, um den entsprechenden Fakultätspreis in Empfang zu nehmen.  

zur Pressemitteilung der OVGU anlässlich des Akademischen Festakts 2019 (inkl. Video-Profil Stefan Kupfer) 

Letzte Änderung: 26.11.2019 - Ansprechpartner: Webmaster